Sie sind hier: Startseite >> Verwaltung & Politik

Gemeinsame Kontrollfahrt der Feuerwehr Walzbachtal, dem Polizeiposten Walzbachtal und dem Ordnungsamt durch den Ortsteil Wössingen.

Am 02. Oktober 2017 führten der Polizeiposten Walzbachtal, das Ordnungsamt und die Feuerwehr Walzbachtal eine gemeinsame Kontrollfahrt durch. Ziel war es, die Engstellen zu erkennen, welche im Ernstfall zu Problemen führen könnten und Fahrzeugführer dafür zu sensibilisieren mit ihren geparkten Fahrzeugen erst gar keine Engstellen zu schaffen.
 
Gerade bei der Menschenrettung kann man sich keine unnötigen Zeiteinbußen leisten.
 
Gefahren wurde mit einem  Logistikfahrzeug  GW- L2 der Feuerwehr (ca. 3,00 m Breite und über 7 m Länge) in mehreren, bekannten, engen Wohnstraßen im Ortsteil Wössingen. Es bedarf für das problemlose Durchkommen eines großen Feuerwehrfahrzeuges einer Restfahrbahnbreite von mindestens 3,05 m. 
 
Es wurde zuvor vereinbart, dass Verkehrsteilnehmer mit Verstößen gegen die Vorschriften durch Hinweiszettel an die Windschutzscheibe aufmerksam gemacht werden sollen.

v.l.n.r. Herr Gross, Herr Schrumpf Ordnungsamt, Herr Michels

Herr Müller, Polizeiposten Walzbachtal

Fazit:
Der überwiegende Teil der Bevölkerung parkte verantwortungsbewusst. Jedoch mussten in den Straßen Wilhelmstraße, Bachweg und Birkenweg Hinweiszettel angebracht werden.
Festzustellen bleibt, dass ein Großteil der Parkverstöße aus Bequemlichkeit und mangelnder Sorgfalt heraus begangen werden. So nehmen einige Bürger lieber eine Zeitverzögerung der Feuerwehr in Kauf, als einen Fußweg von einigen Metern zur eigenen Haustür.
 
Abschließend bleibt zu sagen:
Halten Sie die Straßen auch in Kreuzungsbereichen/engen Kurven frei, achten Sie auf eine Restfahrbahnbreite von 3,05 m und die Feuerwehr kommt zügig zu dem, der Hilfe braucht.
 
Wir werden auch weiterhin Kontrollen in beiden Ortsteilen durchführen.