Wahl der Schöffen und Jugendschöffen für die Geschäftsjahre 2024-2028

Die Amtszeit der für die Geschäftsjahre 2018-2023 gewählten Schöffen und Jugend­schöffen endet am 31. Dezember 2023. Für die darauffolgenden Geschäftsjahre 2024-2028 sind die Gemeinden verpflichtet, eine Vorschlagsliste für Schöffen aufzustellen und dem zuständigen Amtsgericht zuzuleiten bzw. dem Landratsamt geeignete Personen für das Amt der Jugendschöffen zu benennen.
Die Aufstellung der Vorschlagsliste der Jugendschöffen erfolgt über den Jugendhilfeausschuss des Landkreises Karlsruhe.

Das Schöffenamt in Kürze:

Amtszeit
5 Jahre (01.01.2024 bis 31.12.2028)
 
Persönliche Voraussetzungen sind unter anderem: Deutscher und zu Beginn der Amtszeit mindestens 25 Jahre und noch nicht 70 Jahre alt in Walzbachtal polizeilich gemeldet sowie Vorhandensein von sozialem Verständnis, Menschenkenntnis, Gerechtigkeitssinn und Urteilsvermögen Für das Amt des Jugendschöffen gilt zudem, dass man erzieherisch befähigt und in der Jugenderziehung erfahren sein sollte. Rechtliche Vorkenntnisse sind keine erforderlich.
 
Ausschlusskriterien:
Nicht geeignet sind unter anderem Personen,
die die deutsche Sprache nicht ausreichend beherrschen, die bereits zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt worden sind, gegen die ein Ermittlungsverfahren läuft.
 
Tätigkeit: Sie entscheiden gemeinsam mit Berufsrichtern über Schuld- und Straffragen. In der Regel nehmen Sie an bis zu 12 Verhandlungstagen im Jahr teil.
 
Vorschlagsliste:
In der vom Gemeinderat zu beschliessenden Vorschlagsliste sollen alle Gruppen der Bevölkerung nach Geschlecht, Alter, Beruf und sozialer Stellung angemessen berücksichtigt werden.

Ausführlichere Informationen zum Schöffenamt sowie die Broschüre „Leitfaden für Schöffen“ finden Sie auf den Seiten des Justizministeriums www.justiz-bw.de/,Lde/Startseite/Justiz/Schoeffenwahl+2023.
 

Für alle Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Walzbachtal besteht die Möglichkeit der Selbstbewerbung, sofern die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Wer an der Übernahme eines Amtes als Schöffe oder Jugendschöffe für die Geschäftsjahre 2024-2028 interessiert ist und auf den die o.a. Ausschlüsse nicht zutreffen, wird gebeten, sich bis spätestens 28.02.2023 mit Frau Dietzel, Rathaus Wössingen, Zimmer 3, Tel. 88-220, Email: m.dietzel@walzbachtal.de  in Verbindung zu setzen. Bei ihr erhalten Sie auch die entsprechenden Antragsformulare. Sie können sie auch unter www.schoeffenwahl.de herunterladen. Bewerber für das Amt der Jugendschöffen füllen bitte beide Formulare aus.

Blick von der Wössinger Straße auf das Rathaus Walzbachtal
Das Neue Rathaus
Blick vom Brunnen am Kirchplatz auf den Speyerer Hof
Die Verwaltungsstelle in Jöhlingen
Blick von einem Hügel auf die Siedlung Binsheim
Binsheim